Willkommen beim

Willkommen beim Evangelischen Bildungswerk Freising e.V.

Evangelischen Bildungswerk Freising e.V.

Foto Startseite sonnenblumen (Quelle: Alysa Bajenaru/unsplash.com)

Nimm dir Zeit, die du für dich brauchst. So tust du am Ende allen etwas Gutes.

Verfasser unbekannt

Herzliche Einladung!

Der veränderte Alltag kostet Kraft, das erfahren viele Menschen zur Zeit. Umso wichtiger ist es dem Nachzuspüren, was uns motiviert und stärkt: Das Telefongespräch mit einer alten Schulfreundin, der Kaffee am Gartenzaun mit dem Nachbar, ein gutes Buch, ein Spaziergang mit der Familie oder eine Bildungsveranstaltung – auch online. Was können Sie sich heute Gutes tun?

 

Jürgen Weichert
Mareike Peter
1. Vorsitzender
Päd.-Theol. Leitung und Geschäftsführung

Bei Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Bitte spenden Sie.

 


EBW-Freising Briefkopf

Hygienevorschriften während der Covid-19-Pandemie
Stand 29. Juli 2021
Für Teilnehmende im Bildungswerk

Foto Mann mit Maske

1. Organisatorisches

  • Teilnehmende müssen sich zu Veranstaltungen anmelden.
  • Bei (coronaspezifischen) Krankheitszeichen (z. B. Fieber, trockener Husten, Atemproblemen, Verlust Geschmacks- / Geruchssinn, Hals-, Gliederschmerzen, Übelkeit / Erbrechen, Durchfall) muss das Personal unbedingt zu Hause bleiben. Referentinnen/Referenten sind bei Krankheitszeichen verpflichtet, die Veranstaltungsleitung zu informieren und sollten ebenfalls unbedingt zu Hause bleiben.
  • Teilnehmende an Veranstaltungen müssen ausgeschlossen werden, wenn sie aktuell positiv auf COVID-19 getestet oder unter Quarantäne gestellt sind, Atemwegsprobleme (respiratorische Symptome jeder Schwere) haben, an einer Krankheit leiden, unspezifische Allgemeinsymptome oder Fieber haben oder in den letzten vierzehn Tagen Kontakt zu einem bestätigten an COVID-19 Erkrankten gehabt oder sich im selben Raum wie ein bestätigter COVID-19-Fall aufgehalten haben.
  • Auch Personen mit Erkältungssymptomen müssen vom Veranstalter von der Teilnahme ausgeschlossen werden.
  • Zur Kontaktpersonenermittlung im Falle eines nachträglich identifizierten COVID-19 Falles unter den Teilnehmenden oder den Dozentinnen/Dozenten, muss in jedem Fall für jede Veranstaltung eine Teilnahmeliste geführt werden. Nur so kann sichergestellt werden, dass die Kontaktdaten der Teilnehmenden bzw. der Dozentinnen/Dozenten (Name, Vorname, Wohnort, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse, Zeitraum des Aufenthaltes/Kursdauer) auf Anforderung den zuständigen Gesundheitsbehörden übermittelt werden können. Die Dokumentation ist so zu verwahren, dass Dritte sie nicht einsehen können und die Daten vor unbefugter oder unrechtmäßiger Verarbeitung und vor unbeabsichtigtem Verlust oder unbeabsichtigter Veränderung geschützt sind. Die Daten müssen zu diesem Zweck einen Monat aufbewahrt werden. Sofern die Daten aufgrund einer anderen Rechtsgrundlage noch länger aufbewahrt werden müssen, dürfen sie nach Ablauf eines Monats nach ihrer Erhebung nicht mehr zu dem in Satz 1 genannten Zweck verwendet werden. Die Teilnehmenden müssen bei Erhebung der Daten in geeigneter Weise über die Datenverarbeitung informiert werden.
  • Bei Veranstaltungen, die als Kurse mit regelmäßigen Terminen abgehalten werden, werden die Teilnehmenden einem festen Kursverband zugeordnet, der möglichst von einem festen Kursleiter/Kursleiterin betreut wird. Wechsel oder Tauschen des Kursverbandes ist nur in Ausnahmefällen möglich


2. Allgemeine Verhaltensregeln zur Verringerung der Ansteckungsgefahr

  • Zwischen den Teilnehmenden muss in alle Richtungen mindestens ein Abstand von 1,5 Metern gewahrt werde
  • Personen aus einem Haushalt dürfen zusammensitzen. Die Plätze und Laufwege werden gekennzeichnet. Sollten es die örtlichen Gegebenheiten und das Wetter zulassen, sind Veranstaltungen ins Freie zu verlegen.
  • Das Abstandsgebot gilt selbstverständlich auch beim Betreten und Verlassen der Räume und Gebäude sowie auf den Gemeinschaftsflächen und in den Toiletten. Enge Wege, Räume oder Aufgänge dürfen nicht genutzt werden und sind entsprechend zu sperren.
  • Alle bei einer Veranstaltung anwesenden Personen haben eine FFP-2-Maske zu tragen, um die Gefahr von Ansteckungen zu verringern. Während ihres Vortrags können Referentinnen/Referenten die FFP-2-Maske abnehmen, wenn sichergestellt ist, dass der Mindestabstand eingehalten wird. Alle Teilnehmenden müssen beim Betreten des Raums bis zu ihrem Sitzplatz eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen, ebenso wenn der Raum verlassen, die Toilette aufgesucht oder der Raum erneut betreten wird.
  • Regelmäßiges Händewaschen (mit Seife für 20 – 30 Sekunden) vor Beginn und nach Ende der Veranstaltung ist empfehlenswert.
  • Auf eine Einhaltung der Husten- und Niesetikette (Husten oder Niesen in die Armbeuge oder in ein Taschentuch) und der Vermeidung des Berührens von Augen, Nase und Mund ist hinzuweisen. Räume sind regelmäßig zu lüften (mindestens 10 Minuten je volle Stunde).
  • Kurs- und Sanitärräume werden nach jeder Veranstaltung nach einem vorgegebenen Hygieneplan gereinigt. Im Kursraum sind dies vor allem die Handläufe, Türgriffe und alle Flächen, die mit der Hand berührt werden (z.B. evtl. die Stuhllehnen).
  • Mikrofone und andere Gegenstände sind nur von einer Person zu benutzen und anschließend zu desinfizieren. Es findet kein Austausch von Arbeitsmaterialien statt. Das berühren derselben Gegenstände sollte möglichst vermieden werden.
  • Die Bezahlung von Kurs- bzw. Teilnehmergebühren erfolgt vorzugsweise bargeldlos.

Anschrift: EBW Freising e.V., Martin-Luther-Str. 10, 85354 Freising ● Tel.: 08161 - 8873734
● Fax: 08161 - 8878655 ● Mail: ebw.freising@elkb.dewww.ebw-freising.de
Bank: Kirchengemeindeamt Landshut, Kreissparkasse Landshut IBAN: DE24 7435 0000 0000 0151 13, BIC: BYLADEM1LAH